Wechsel an AK-Spitze: Neuer Job für Ortschef. Reinhard Jud-Mund folgt Karl Lang als neuer AK-Bezirksstellenleiter in Jennersdorf nach. Damit ist der Weiterbestand der AK für die nächsten Jahre gesichert.

Von Carina Fenz. Erstellt am 18. September 2019 (04:34)
AK
Neuanfang.AK-Präsident Gerhard Michalitsch, Karl Lang, Reinhard Jud-Mund und AK-Bezirksstellenleiter Christian Drobits.

Seit 19 Jahren ist die Bezirksstelle Jennersdorf eng mit Karl Lang verbunden. Der langjährige Bezirksstellenleiter Karl Lang tritt in den wohlverdienten Ruhestand und übergibt die Verantwortung in jüngere Hände. Reinhard Jud-Mund, der bislang als Betriebsratsvorsitzender der Firma Boxmark tätig war, übernimmt mit Anfang des Jahres die Leitung der Bezirksstelle in Jennersdorf. „Das ist mein absoluter Traumjob, dass ich im Sinne der Arbeitnehmer arbeiten kann“, freut sich der Bürgermeister aus Neuhaus am Klausenbach über seine neue Aufgabe.

„Ich freue mich unglaublich, diese Chance zu bekommen, auch weil es vorab Diskussionen über den Fortbestand der Bezirksstelle gegeben hat. Diese sind jetzt endgültig vom Tisch, es geht weiter“, so Jud- Mund.

Allein die Leistungskennzahlen aus dem Vorjahr untermauern die Bedeutung der Bezirksstelle Jennersdorf. Im Jahr 2018 hat die AK-Bezirksstelle, neben vielen anderen Aufgaben 6.633 Beratungen im Bereich Arbeitsrecht durchgeführt, 194.224,15 Euro in außergerichtlichen Vertretungen (Arbeitsrecht) herausgeholt, 1.050 sozialrechtliche Beratungen durchgeführt, 305-mal im Bereich Konsumentenschutz beraten und 2.365 Lohnsteuerberatungen durchgeführt.

„Ich freue mich unglaublich, diese Chance zu bekommen"

Seine Ämter als AK-Kammerrat, AK-Vorstand und als Landesvorsitzender der Gewerkschaft PRO GE wird er zurücklegen. „Das lässt sich mit meiner neuen Position nicht vereinbaren“, erklärt Jud-Mund.

AK-Präsident Gerhard Michalitsch dankte Karl Lang für seinen Einsatz im Sinne der Arbeitnehmer, für Reinhard Jud-Mund gab es Vorschusslorbeeren. „Mich freut es sehr, dass mit Reinhard Jud-Mund ein engagierter Arbeitnehmervertreter meine Nachfolge antritt.“ Lang wird in den kommenden Wochen den designierten AK-Bezirksstellenleiter einschulen.