Weingut Gratl von „falstaff“ prämiert

Weingut Gratl aus Maria Bild vom „falstaff“ ausgezeichnet.

Erstellt am 04. Dezember 2019 | 04:03
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7758896_owz49cari_bjen_gratl_falstaff_maria_bil.jpg
Christoph Gratl freut sich über die Auszeichnung.
Foto: Weingut Gratl

Großer Erfolg für den Weinbaubetrieb Gratl in Maria Bild. Das Fachmagazin „falstaff“ hat das Weingut unter die 200 besten Weinbaubetriebe Österreichs gereiht. Präsentiert wurden diese Betriebe bei der traditionellen „Rotweingala“ in der Wiener Hofburg.

Das Weingut Gratl repräsentierte dabei das südlichste Burgenland und war der einzige Weinbaubetrieb aus dem Bezirk Jennersdorf. Bei der Gala wurden die Topp-Rotweine Österreichs sowohl einem Fachpublikum, als auch Endverbrauchern präsentiert. Besondere Aufmerksamkeit erhielt der Gratl-Rotweincuvee „Medusa“, Die Trauben für diese Kreation wachsen in Maria Bild und Henndorf.