Grazer Ortschef Nagl zu Gast in Jennersdorf. Siegfried Nagl, besuchte die Stadtgemeinde. Das Ergebnis: Die Zusammenarbeit soll künftig verstärkt werden.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 01. September 2017 (05:41)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
BVZ

Der Bürgermeister der Stadt Graz, Siegfried Nagl, besuchte die Stadtgemeinde Jennersdorf. Auf dem Programm standen Gespräche zu den Themen Arbeitsplätze, Wirtschaft und Infrastruktur, sowie Betriebsbesuche bei den Leitbetrieben Vossen und Kastner. Die Zusammenarbeit zwischen der Stadt Graz und Jennersdorf wird im Frühjahr bei einem Wirtschaftsgespräch im Rathaus in Graz fortgesetzt.

Thema war auch die Bahn

 Viele Menschen pendeln zwischen Jennersdorf und Graz und sind dabei auf das Auto angewiesen. „Die Bahnstrecke St. Gotthardt/Jennersdorf/Graz muss endlich ausgebaut werden. Die Strecke soll auch für den Güterverkehr attraktiviert werden, um Betrieben in Jennersdorf das Transportieren von Gütern zu erleichtern“, erklärt Ortschef Bernhard Hirczy, der weiter meint: „Das Land investiert in den Verkehrsverbund Wien-Niederösterreich-Burgenland viele Geld. Für unsere Region wäre ein Anschluss der Bahnstrecken im Südburgenland an den steirischen Verbund dringend nötig. Dafür muss das Burgenland Geld in die Hand nehmen“