Mühlgraben bekommt Österreichs jüngsten Ortschef. In Mühlgraben im Bezirk Jennersdorf amtiert bald der jüngste Ortschef Österreichs.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 01. Oktober 2017 (15:11)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Steigt mit 20 in Mühlgraben in den Ring: Fabio Halb
BVZ

Der 20-jährige Bankangestellte Fabio Halb, der für die SPÖ antrat, hat die Bürgermeisterwahl in der südburgenländischen Gemeinde am Sonntag mit 79,44 Prozent klar für sich entschieden. Der Kandidat der Bürgerliste Unser Mühlgraben, Armin Schweitzer, kam auf 20,56 Prozent.

Halb kann sich bei seiner künftigen Tätigkeit auf eine solide Mehrheit im Gemeinderat stützen: Die SPÖ legte in Mühlgraben um 5,56 Prozentpunkte auf 63,87 Prozent zu und hält nun acht von elf Sitzen im Gemeinderat.

In Badersdorf (Bezirk Oberwart) ist mit Daniel Ziniel der jüngste ÖVP-Bürgermeister des Burgenlandes gewählt worden. Der 24-Jährige, der seit dem Vorjahr als Ortschef amtiert, erreichte im ersten Wahlgang 85,65 Prozent der Stimmen und konnte damit gegenüber seinem Vorgänger noch um über acht Prozentpunkte zulegen.

Auch Ziniel verfügt über eine komfortable Mehrheit im Gemeinderat. Die ÖVP schaffte in Badersdorf 81,12 Prozent (+5,92 Prozentpunkte) und hat neun von elf Sitzen.