Eltendorf bekommt mehr Gästebetten. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich Matthias Mirth entschieden, neue Gästebetten beim Dorfbuschenschank zu errichten.

Von Carina Fenz. Erstellt am 19. Juni 2019 (04:07)
Symbolbild
APA/Georg Hochmuth

Im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ wollte Leserin Bettina H. aus Heiligenkreuz wissen, warum beim Dorfbuschenschank in der Grazerstraße Bauarbeiten stattfinden.

Die BVZ hat nachgefragt: Betreiber Matthias Mirth, der auch Inhaber des Kirchenwirts ist, hat sechs neue Zimmer im Obergeschoss des Gebäudes errichtet, um mehr Gästebetten im Ort anbieten zu können.

„Wir haben aktuell zwölf Zimmer beim Kirchenwirt und das sind eindeutig zu wenig geworden. Die Nachfrage war in den letzten Monaten höher, als das Angebot und deshalb habe ich mich entschieden, beim bestehenden Dorfheurigen auszubauen“, erklärt der Eltendorfer Gastronom, der am Wochenende übrigens die Burgenländischen Schmankerlwirte mit einem Stand am Wiener Donauinselfest vertreten wird.

Ab Herbst wird dann auch wieder der Dorfbuschenschank aufsperren. „Hier haben wir aktuell auch Überlegungen, den Dorfbuschenschank ganzjährig zu öffnen. Die Entscheidung fällt im Laufe der nächsten Monate“, erklärt Mirth.