Familie rettete Turmfalken. Familie Deutsch zog in den letzten zwei Wochen zwei kleine Turmfalken auf, die aus ihrem Nest flogen. Es sind nicht die Ersten.

Von David Marousek. Erstellt am 28. Juni 2020 (06:08)

Vor zwei Wochen passierte im Deutsch Kaltenbrunner Ahornweg ein Unglück. Zwei junge Turmfalken fielen aus ihrem Nest und verletzten sich. Aufmerksame Nachbarn brachten die beiden Jungvögel zu Reinhard Deutsch und seiner Familie. „Burli“ und „Jenny“ wurden mittlerweile gesund gepflegt und fliegen schon fleißig.

Während die zwischen sechs und sieben Wochen alte Jenny schon von Ast zu Ast fliegt, lässt sich Burli noch etwas Zeit und genießt das Dach über dem Kopf. „Ich hoffe, die Bevölkerung schaut weiterhin so gut auf die Tiere. Verletzte Wildtiere kann man mir immer bringen“, bedankt sich Reinhard Deutsch bei den Nachbarn.

Vor zwei Jahren pflegte er seine ersten Turmfalken, mittlerweile sind schon 16 rund um seinen Hof heimisch geworden. Mittlerweile hat eine Vogeldame auch vier gesunde Kücken am Hof zur Welt gebracht (siehe Fotos). Die Liebe zu den Wildtieren hat der Deutsch Kaltenbrunner Reinhard Deutsch laut eigenen Aussagen schon immer geprägt. Auf seinem Hof finden sich neben den Turmfalken auch Blauhalssträusse, Alpakas, Ziegen und weitere Tiere.