„Human Soul“: Beratung bei Pflegefragen

Erstellt am 20. Januar 2022 | 03:56
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8267229_owz03david_bjen_rohrbrunn_humansoulcare.jpg
Markus Grundner und Hans Peter Pernat bauen „Human Soul“ aus und fügen den Zweig „Care“ hinzu. Kontakt unter
Foto: office@human-soul.at oder 0699/10879079. David Marousek
Markus Grundner und Hans Peter Pernat von „Human Soul“ in Deutsch Kaltenbrunn bieten neben Tanz- und Bewegungspädagogik, psychologischer Beratung und Mentaltraining jetzt auch Pflegeberatung an.
Werbung

Die beiden Rohrbrunner Hans Peter Pernat und Markus Grundner wollen sich nun einem Teilbereich der Pflege widmen, der ihrer Meinung nach Verbesserungsbedarf aufweist. „Es geht um die Lücke zwischen Entlassungsmanagement, Hausarzt, Krankenhaus und der organisierten 24-Stunden-Pflege“, so Grundner. Eine große Rolle nimmt dabei Hans Peter Pernat ein, der selbst im Akutbereich eines Krankenhauses tätig ist: „Gerade die aktuelle ältere Generation will nur nicht zur Last fallen und nichts fordern. Es ist für den der größte Wunsch in seinen eigenen vier Wänden betreut werden zu dürfen. Das Entlassungsmanagement der Krankenhäuser ist gut, aber es gibt Verständnisprobleme mit den Angehörigen.“

Ziel sei es, eine bessere Situation für die zu pflegende Person, sowie die Angehörigen zu schaffen. „Wir schulen ein, Peter hilft auch bei Ernährungstipps und Pflege. Er hat 24 Jahre Erfahrung in dem Bereich“, so Grundner. Eine 24-Stunde-Pflege soll nicht gemacht werden, was sich die beiden jedoch vorstellen können, wäre eine anfängliche Unterstützung der Angehörigen oder sogar der 24-Stunden-Pflege: „Zum Beispiel wo man was anfordern kann, wie man die richtigen Griffe macht und auch, wie man Insulin spritzt.“ Auch beim Ausfüllen der Pflegeanträge und einer etwaigen Abschätzung der Pflegestufe soll geholfen werden.

Vom Pflegesystem des Landes, was eine Pflege durch Angehörige im Anstellungsverhältnis ermöglicht, sind beide angetan: „Das ist sehr gut, aber man müsse die Angehörigen noch weiter einschulen. Vielleicht kann man da ja mal einen Tag lang eine Schulung veranstalten, wenn Corona mal wieder vorbei ist“, so Grundner. Neben Pflegeberatung bietet „Human Soul“ auch Mentaltraining, Tanz- und Bewegungspädagogik, und psychologische Beratung an. „Im Mittelpunkt soll der Mensch, so individuell wie möglich stehen“, erklärt Grundner.

Werbung