Neue Wohnungen für Senioren. In Deutsch Kaltenbrunn wurden neue Start- und Seniorenwohnungen übergeben. Neues OSG-Projekt sind Niedrigenergiehäuser.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 30. August 2018 (04:20)
BVZ
Bauleiter Andreas Fleck, Bürgermeisterin Andrea Reichel, OSG-Obmann Alfred Kollar, die Mieter Thorsten Ernst, Helmut und Johanna Geschl sowie Reinhard Knaus (OSG).

Verbringt man sein ganzes Leben in seinem Heimatdorf, so möchte man auch im Alter seine vertraute Umgebung nicht verlassen und weiterhin die Familie und Freunde in der Nähe haben. Da jedoch für viele ältere Menschen das eigene Haus eine immer größere Belastung darstellt, hat sich die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft bereits vor über 15 Jahren mit dem Thema „Wohnen im Alter“ beschäftigt, um Senioren ansprechende Wohnmöglichkeiten in gewohnter Umgebung anbieten zu können.

In Deutsch Kaltenbrunn ist es mittlerweile bereits fünf Jahre her, dass das erste Generationenhaus in der Gemeinde errichtet worden ist. Sechs Wohnungen sind dabei entstanden – drei Wohnungen für Senioren im Rahmen des betreubaren Wohnens und drei Wohnungen im Obergeschoss als Startwohnungen für junge Menschen.

Dank der guten Nachfrage wurde im Vorjahr der Spatenstich für den zweiten Bauteil gefeiert. Nach den Plänen von Architekt Klaus Richter wurden weitere sechs Wohnungen gebaut – auch hier ist wieder ein bunter Mix aus Startwohnungen für junge Menschen und Seniorenwohnungen entstanden.

Vor ein paar Tagen gab es in Deutsch Kaltenbrunn gleich doppelten Grund zu feiern. Zum einen wurden diese modernen Start- und Seniorenwohnungen an die neuen Mieter übergeben. Zum anderen erfolgte auch gleich der Spatenstich für das neueste OSG-Projekt, sechs Niedrigenergiehäuser.