Schmankerlfest als Uhudlerfest-Ersatz. Das traditionelle Uhudlerfest kann durch die Covid-19-Krise nicht stattfinden. Wirt Matthias Mirth hat jedoch einen Plan.

Von David Marousek. Erstellt am 03. September 2020 (04:24)
Symbolbild
Shutterstock.com, Rawpixel.com

Es hätte das 22. Uhudlerfest am Eltendorfer Hochkogl werden sollen, doch das Coronavirus machte der Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung. „Die Corona-Bestimmungen machten ein normales Uhudlerfest nicht möglich“ erklärte Veranstalter Matthias Mirth. Nun hat sich der Gastronom jedoch eine Alternative für die geplanten Festtage von 4. bis 7. September einfallen lassen.

Am verlängerten Wochenende veranstaltet die Uhudlerei Mirth ein Schmankerlfest. „Die Leute bestellen ihr Essen und bekommen es direkt an den zugewiesenen Tisch“, führte Mirth aus. An jedem Tag sei ein bestimmtes Thema federführend. Begonnen wird am Freitag, dem 4. September, mit einer Stelzenparty und Jazz am Berg. Der Samstag lockt mit einer geführten Uhudler-Kunst-Wanderung, Schmorbraten und Musik von „TOP2“. Am Sonntag gibt es selbst gemachten Uhudlerrostbraten und einen Frühschoppen. Der „blaue“ Montag wird mit Gulasch und Bier bis in die Abendstunden ausgeklingen.

Anmeldungen und Tischreservierungen sind unbedingt erforderlich (siehe Infobox).

Andere Winzer lassen Veranstaltung aus

Nicht dabei sind unter anderem Weinbau Wiener. „Wir haben selber nichts geplant“, erklärte Stefan Wiener. Jedoch sei das seit Juli eröffnete Kellerstöckl „super angenommen“ worden.

Auch Bürgermeister Josef Pfeiffer wird die Veranstaltung meiden, auch wenn er sich für Winzer-Kollegen Matthias Mirth freut: „Meine Tochter bekommt bald ein Kind und meine Eltern sind schon älter, ich werde nichts riskieren und versuche mit gutem Beispiel voranzugehen.“