Feuerwehr bekämpfte Silobrand. Alarm hat es Dienstagmittag für die Feuerwehr in Heiligenkreuz im Lafnitztal (Bezirk Jennersdorf) gegeben.

Von APA / BVZ.at. Erstellt am 10. Dezember 2019 (19:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Im Silo eines Industriebetriebes im Wirtschaftspark war Feuer ausgebrochen. Vier Feuerwehren mit acht Fahrzeugen und 42 Mitgliedern rückten zu Löscharbeiten aus. Um 16.49 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden, teilte die Feuerwehr Mogersdorf mit.

Die Einsatzkräfte fluteten den Silo zunächst mit Wasser. Danach wurde er unter Atemschutz geöffnet. In Absprache mit der Feuerwehr wurde versucht, eine Firma zu finden, die das Silogut - es bestand aus Sägespänen - aussaugt.

Dies war bis zum frühen Abend nicht möglich, weil kein Unternehmen den Auftrag so kurzfristig übernehmen konnte. Deshalb entschloss sich die Einsatzleitung dazu, den Silo etwa zwei Meter hoch über die Sägespäne mit Schaum zu fluten, hieß es von der Feuerwehr.

Mitarbeiter des vom Brand betroffenen Unternehmens blieben nach Abschluss der Löscharbeiten zur Kontrolle zurück. Ermittler sollen nun die Brandursache klären.