Fachtagung in Eltendorf für Bäuerinnen und Landfrauen. Die Bäuerinnen, Winzerinnen und Landfrauen des Bezirks Jennersdorf trafen sich im Gasthaus Mirth in Eltendorf.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Januar 2020 (03:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Hannes Peischl, Johann Weber, Walter Temmel, Gerhard Müllner, Landesbäuerin Irene Deutsch, Bernhard Hirczy, Florian Mutschlechner, Elisabeth Aufner, Werner Falb-Meixner, Madja Moser und Heidi Kostal.
LK Bgld.

Die „Fachtage für Bäuerinnen, Winzerinnen und Landfrauen“ werden jährlich zu Jahresbeginn in allen Bezirken abgehalten. Organisiert werden sie von der Burgenländischen Landwirtschaftskammer und der ARGE der Bäuerinnen. Die Veranstaltungsreihe dient dazu, Frauen im ländlichen Raum zu vernetzen. Die Fachtage bieten interessante Informations- und Persönlichkeitsvorträge für Frauen im ländlichen Raum und werden immer gerne angenommen.

Am 23. Jänner konnte Landesbäuerin Irene Deutsch zahlreiche Gäste am Fachtag im Gasthaus Mirth in Eltendorf begrüßen. Angst und Einsamkeit stand im Zentrum des Fachvortrages der zertifizierten Mediatorin und Konfliktberaterin Majda Moser. Mit dem Wegbrechen der traditionellen Großfamilie und der Einführung der „Ich-AG“ ist der Mensch als soziales Wesen durch das fehlende Miteinander einer erheblichen Stressbelastung ausgesetzt. Angst und Einsamkeit als Folge davon sind oft Krankheitsauslöser. Daneben präsentierten sich innovative Direktvermarkter aus dem Bezirk.