Anwohner klagen über starke Geruchsbelästigungen . Anwohner klagen über starke Geruchsbelästigungen von Industriebetrieb. Industriebetrieb gibt Witterung als Grund an.

Von Carina Fenz. Erstellt am 10. Oktober 2018 (04:29)
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Symbolbild

Die ständig wiederkehrende Geruchsbelästigung durch einen Industriebbetrieb am Stadtrand ist derzeit Stadtgespräch Nummer 1. Trotz Einbau eines Biofilters durch den Industriebetrieb, vor einigen Jahren, ist das Ortszentrum nach wie vor starken Geruchsbelästigungen ausgesetzt.

Am vergangenen Wochenende konnten die Gerüche bis auf den Sportplatz wahrgenommen werden. „Auffallend dabei ist, dass es vor allem in den Abendstunden mehr riecht, als tagsüber“, ärgert sich ein Bürger, der anonym bleiben möchte. Mit der „Geruchsbelästigung“ hat sich mittlerweile auch die Gemeinde und die Bezirkshauptmannschaft auseinandergesetzt.

Unternehmen setzt Maßnahmen

Seitens des betroffenen Unternehmens wurden auch schon Maßnahmen getroffen, in dem sämtliche Reinigungsflüssigkeiten in den Lüftungen getauscht wurden. Das Unternehmen bekräftigt auch, alle Tore im Werk möglichst geschlossen zu halten, um Abluftemissionen zu verhindern. Diese Informationen wurden vom Unternehmen auch der Gemeinde Jennersdorf mitgeteilt, die jetzt auch die Bürger in der Bürgerversammlung darüber informierte. Als möglicher Grund für die Geruchsbelästigungen nennt der Industriebetriebe „die extremen Temperaturen im Sommer und das Niederdruckwetter.“