Arbeitslosenquote wie im Mai 1995

Erstellt am 09. Juni 2022 | 05:43
Lesezeit: 2 Min
Das AMS kündigte eine Stellungnahme an
Foto: APA
Der Bezirk Jennersdorf verzeichnet mit Oberpullendorf den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit.
Werbung

Die aktuelle Statistik für den Monat Mai kann sich sehen lassen: Der Bezirk Jennersdorf weist den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit des gesamten Landes aus. Konkret blickt man hier auf 30,3 Prozent Rückgang.

Derzeit ist die Arbeitslosenquote mit 5,3 Prozent so niedrig wie zuletzt im Mai 1995, und die Arbeitslosigkeit sinkt landesweit weiterhin deutlich: -23% unter dem Vorjahreswert und -11% unter dem Wert vom Mai 2019. Harald Braun, Leiter des AMS Jennersdorf, freuen diese Zahlen: „Über den rasanten Rückgang der Arbeitslosenzahlen bin ich sehr glücklich und die Quote von 5 Prozent ist natürlich spitzenmäßig. Somit können wir uns wieder auf die eigentliche, primäre Arbeit konzentrieren und weiter unsere Arbeitssuchenden vermitteln.“

SPÖ-Bezirksvorsitzender Ewald Schnecker hebt „überregionale Faktoren“, doch allem voran „die Infrastruktur-Perspektive mit dem Bau der S7, die sich auf Firmenansiedlungen und Betriebsinvestitionen im Wirtschaftspark Heiligenkreuz im Lafnitztal nachhaltig ausgewirkt haben.“ Im Mai waren im ganzen Burgenland 6.296 auf Jobsuche.

Werbung