Bauhof-Fertigstellung verzögert sich um fünf Wochen. Aufgrund von Problemen mit einem undichten Dach, wird der neue Bauhof wohl erst gegen Ende August eröffnet.

Von David Marousek. Erstellt am 23. Juli 2020 (04:07)

Im Oktober 2019 erfolgte der Spatenstich für den neuen Bauhof in Jennersdorf. Die Fertigstellung war diesen Herbst geplant, nun verzögerte sich das Bauvorhaben jedoch deutlich. Bauausschussleiter Josef Feitl (JES) erklärt die Hintergründe: „Das Dach war undicht, was uns fast fünf Wochen zurückgeworfen hat. Eigentlich hätte die Decke bereits am 10. Juni fertig sein sollen.“ Dadurch sei stetig Wasser in den Innenbereich eingetreten, was die Arbeiten dort weiter zurückstehen ließ.

Doch nun neigen sich die Arbeiten langsam dem Ende zu. Das Vordach soll noch dieses Wochenende fertiggestellt werden. Weiter geht es dann mit den Außenanlagen, sowie der Übernahme der Möbel aus dem Altbestand. Innerhalb des Bauhofs werden verschiedene Werkstätten, ein Besprechungsraum und zahlreiche Stellplätze für die Gemeindefahrzeuge zur Verfügung stehen. Auch E-Anschlüsse für Elektrofahrzeuge der Gemeinde, sowie des Personals, sollen angeboten werden. Falls die Halle in Zukunft zu klein werden sollte, sei laut Feitl ein Ausbau leicht möglich. „Wir haben hier Kapazitäten zum Ausbau der Kiesboxen des Winterdienstes gelassen. Die Halle könnte durch eine Verlängerung später einfach nochmal so groß wie jetzt werden“, erklärte der Vizebürgermeister.

Das vom Land unterstützte Bauvorhaben in der Nähe des Bahnhofes, soll die Kostengrenze von 1,5 Millionen Euro nicht überschreiten.