Die 21. Atemschutzleistungsprüfung im Bezirk

Am Samstag fand im Feuerwehrhaus Jennersdorf die 21. Atemschutzleistungsprüfung statt.

Redaktion BVZ.at Erstellt am 06. Oktober 2019 | 21:38
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Acht Trupps stellten sich in den Kategorien Bronze, Silber und Gold den Herausforderungen. Ziel und Zweck der Atemschutz-Leistungsprüfung ist es, die an der Landesfeuerwehrschule und bei der laufenden Ausbildung in den Feuerwehren trainierten Handgriffe und Kenntnisse zu perfektionieren. Bei der Atemschutz-Leistungsprüfung handelt es sich nicht um einen Wettkampf im herkömmlichen Sinne, sondern um eine Prüfung, in der die gestellten Aufgaben in einer vorgegebenen Sollzeit in Teamarbeit möglichst fehlerfrei durchgeführt werden müssen. Bei dieser Leistungsprüfung wird das Ergebnis in „bestanden“ oder „nicht bestanden“ gewertet. 

Bronze

  1. St. Martin an der Raab Berg 1
  2. Neuhaus am Klausenbach
  3. Jennersdorf
  4. Eltendorf

Bronze gemischt

  1. St. Martin an der Raab Berg 2

Silber

  1. Rudersdorf Berg

Gold

  1. Wallendorf

Gold gemischt

1.Rudersdorf Berg