Gasthof Raffel bleibt bis März zu

Erstellt am 27. Januar 2022 | 08:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8272055_owz04david_jen_gasthofraffel.jpg
Frühestens am 1. März wird man im Raffel wieder festlich schmausen und im Anschluss einen Kaffee trinken können.
Foto: David Marousek
Seit rund zwei Wochen sind die Türen des Restaurants und Hotels Raffel in Jennersdorf bereits geschlossen. Erst im März soll wieder geöffnet werden. Der Grund für die Schließung: Keine Übernachtungsgäste.
Werbung

In der Stadt wunderte man sich noch, dass in den letzten beiden Wochen das Traditions-Restaurant Raffel geschlossen hat.

Doch es sind nicht Corona-Fälle ausschlaggebend für die vorübergehende Schließung, sondern wirtschaftliche Gründe. „Der Raffel lebt auch durch den Hotelbetrieb und wir haben aktuell einfach zu wenig Auslastung. Durch die 2G-Regel ist aber das ganze Geschäft betroffen, es geht allen gleich“, erklärt Eigentümer Claudio Cocca.

Die laufenden Kosten, vor allem durch das Heizen des Gebäudes und der Zimmer, wären zu hoch. Erst Anfang März sei geplant wieder aufzusperren.

Coccas Zubau am Hotel Eisenberg sei laut dem Schweizer Unternehmer jedoch auf Schiene: „Es liegt alle auf der Bezirkshauptmannschaft auf.“

Werbung