Kastner baut aus. Lebensmittelgroßhändler will Standort in Jennersdorf vergrößern und neue Mitarbeiter aufnehmen. Verhandlungen laufen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 20. April 2016 (04:54)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6549709_owz16cari_kastner_abholmarkt.jpg
NOEN, maps.google.at/Ganster
Im Zuge der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde bekannt, dass die Firma Kastner/Brückler einen Ausbau des Standortes plant. Bürgermeister Willi Thomas informierte den Gemeinderat über den aktuellen Stand und die Verhandlungen zwischen dem Lebensmittelgroßhändler und der Gemeinde betreffend Grundstücksablösen, die für den Ausbau des Unternehmens wichtig sind.

Konkret geht es darum, dass das Unternehmen, das Kaufhäuser, „Nah&Frisch Märkte“ und Restaurants im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark beliefert, seine Lagerfläche vergrößern will. Aktuell betreibt Kastner/Brückler einen Abholmarkt, der sich auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmeter erstreckt

„Diese Fläche ist zu klein geworden und jetzt sind wir gezwungen zu erweitern. Genaue Pläne gibt es aber erst in rund zwei Monaten, derzeit laufen noch Gespräche mit der Gemeinde und Architekten“, erklärt Franz Müller, Prokurist der Gruppe. Was ebenfalls schon fest steht: Wird Kastner von der Fläche größer, werden auch neue Mitarbeiter im Unternehmen gebraucht.