Kastner und Boxmark wollen investieren. Der bereits 2016 angekündigte Ausbau von Kastner wird heuer konkret. Auch Boxmark will in der Stadt wieder investieren.

Von Carina Fenz. Erstellt am 01. August 2018 (04:58)
Kastner

Vor zwei Jahren hat der Lebensmittelgroßhändler Kastner einen Ausbau in Jennersdorf angekündigt. Das Projekt hing jetzt längere Zeit in der Warteschleife, weil das Unternehmen zuerst in den Standort Eisenstadt investierte.

Jetzt kommt aber wieder Bewegung in die Pläne

„Wir haben in den nächsten Wochen Gespräche mit den Architekten, um die Pläne neu zu überarbeiten. Die Zielsetzung ist aber, heuer noch fertig zu planen und 2019 in die Umsetzung des Projekts zu gehen“, verrät Kastner-Prokurist Franz Müller. Konkret geht es darum, dass das Unternehmen, das Kaufhäuser, „Nah&Frisch Märkte“ und Restaurants im Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark beliefert, seine Lagerfläche vergrößern will. „Ob der Ausbau in einer oder zwei Etappen erfolgt, steht noch nicht fest“, so Müller. Aktuell betreibt Kastner/Brückler einen Abholmarkt, der sich auf einer Fläche von rund 8.000 Quadratmeter erstreckt.

Positive Nachrichten gibt es auch von der Firma Boxmark in Jennersdorf. Nachdem Ende 2017 180 der 300 Mitarbeiter nach Feldbach abgezogen wurden, ist jetzt eine Investition in Jennersdorf geplant. Das Unternehmen hat bereits mit der Stadtgemeinde Gespräche aufgenommen. Die Pläne sollen in den nächsten Wochen bekannt gegeben werden.