Mirth bleibt Pächter im Freibad: Praktikanten gesucht

Erstellt am 03. Februar 2022 | 05:51
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8275927_owz05david_jen_freibad_mirth.jpg
Uhudlerei-Chef Matthias Mirth wird auch in diesem Sommer im Jennersdorfer Freibadrestaurant ausschenken.
Foto: Marousek
Der Eltendorfer Matthias Mirth bleibt ein weiteres Jahr als Pächter des Freibadrestaurants in Jennersdorf erhalten. Doch für den Sommer werden noch Mitarbeiter und Ferialpraktikanten gesucht.
Werbung

Im vergangenen Jahr suchte die Stadtgemeinde einen neuen Pächter für das Freibadrestaurant, mit dem Eltendorfer Gastronom Matthias Mirth wurde auch einer gefunden. Lange war nicht klar, ob der auf ein Jahr beschränkte Pachtvertrag von Mirth verlängert wird, aber mittlerweile hat er sich entschieden: „Ich habe mündlich schon zugesagt.“

Für diesen Sommer sei die Bewirtung für Mirth fix, wie es danach weiter geht, hängt vor allem vom vorhandenen Personal ab. „Ich hoffe, ich bringe das zusammen, ein paar Bewerbungen hab ich schon. Aber wir machen das schon“, so der Eltendorfer.

In die neue Herausforderung hineingewachsen

Mit seinen Arbeiterinnen und Arbeitern sei er im vergangenen Jahr „sehr zufrieden“ gewesen, wobei der Start etwas holprig war - auch für ihn selbst: „Ich bin da in das kalte Wasser gehüpft und wusste nicht ganz, worauf ich mich einlasse. Es ist doch etwas anderes, als ein Heuriger oder ein Wirtshaus. Das erste Jahr war hart, es fehlte uns an Erfahrung.“

Doch nach einem Monat habe man sich als Team eingespielt und Mirth zeigte sich zufrieden: „Laut Gemeinde waren sogar mehr Leute da, als im Jahr zuvor. Das ist sehr positiv für mich, wir haben auch ein gutes Übereinkommen mit der Stadtgemeinde.“

Im Idealfall will der Gastronom die Veranstaltungen am Freibadgelände. Vorstellen könnte er sich unter anderem einen „Freibadheurigen“ über ein Wochenende. Das hängt jedoch stark von den vorhandenen Mitarbeitern ab.

Interessenten, sowie Ferialpraktikanten, können sich unter office@uhudlerei-mirth.at jederzeit melden.

Werbung