Neue Brauerei hofft auf baldige Öffnung

Der Mogersdorfer Franz Windisch hofft seine Brauerei im August öffnen zu können.

BVZ Redaktion Erstellt am 12. Juni 2020 | 05:13
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7873403_owz24cari_sjen_brauerei_jennersdorf
Franz Windisch freut sich bereits darauf in Jennersdorf sein „Franz-Josef-Bräu“ zu eröffnen. Anfang August soll es, falls alles nach Plan läuft, in der Nähe des Bahnhofs eröffnen.
Foto: David Marousek

Nach einem Arbeitsunfall vor einem Jahr musste sich Franz Windisch beruflich neu umschauen: „Ich durfte meinen Job nach einer Rücken-OP nicht mehr ausüben und hab mir gedacht, wer nimmt dich mit über 50 Jahren?“ Im Fürstenfelder Fürstenbrau kam er dann auf die Idee, eine Brauerei zu eröffnen.

Am Bahnhofsgelände in Jennersdorf mietete sich der Mogersdorfer einen Teil der Claudio Cocca gehörenden Halle und ist zurzeit schon fest in der Planung. „Ich habe fast alle Maschinen in Österreich gekauft, außerdem kommen für den Anfang mal 600 Kisten“, erklärt Windisch. Insgesamt drei Biere sind als Hauptsorten geplant, zu den Festtagen auch sogenannte „Festbiere“. Die Eröffnung ist, nach positiver Bauverhandlung, für die erste Augustwoche eingeplant.