Rotes Kreuz: Pläne für neue Dienstelle. Das Rote Kreuz investiert rund eine halbe Million Euro in den Bau einer neuen Dienststelle in der Hauptstraße.

Von Carina Fenz. Erstellt am 21. März 2018 (05:30)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Entwurf für die Visualisierung. Das Rote Kreuz präsentiert die vorläufigen Pläne für die Errichtung der neuen Dienststelle in Rudersdorf. Gebaut wird direkt an der Hauptstraße. 
zVg/Rotes Kreuz

Seit 1983 Jahren gib es in Rudersdorf eine Dienststelle des Roten Kreuzes. Nach 35 Jahren in der Blumengasse wird jetzt der Umzug in das neue Gebäude in der Hauptstraße geplant. Die ersten Detailplanungen sind abgeschlossen, der Bau soll noch im heurigen Jahr starten und läuft alles nach Plan, dann auch fertiggestellt werden. Das Rote Kreuz investiert rund eine halbe Million in den Bau.

Ausweitung der Betriebszeiten

Der Neubau des Gebäudes wurde notwendig, weil das Haus in der Blumengasse aus allen Nähten platzt und nicht mehr den Anforderungen entspricht. „Das Gebäude ist sanierungsbedürftig und notwendige Parkmöglichkeiten sind auch nicht vorhanden“, begründet Tanja König den Neubau an der Hauptstraße, wo das Rote Kreuz ein Grundstück angekauft hat. Die Planungen laufen auf Hochtouren, der Standort für die neue Dienststelle könnte perfekter nicht sein.

„Auch im Hinblick auf den Bau der Schnellstraße S7 mussten wir handeln. An der Hauptstraße liegen wir perfekt und können beide Ortsausfahren gut und schnell erreichen“, erklärt König. Der neue Stützpunkt sieht den Standort für den Rettungsdienst, Ruheräume, Garagen und den Stützpunkt für die Hauskrankenpflege vor. Derzeit hat das Rote Kreuz in Rudersdorf nur ein Auto stationiert, was sich aber in Zukunft ändern soll.

„Sobald die S7 befahrbar ist, wird aller Voraussicht nach ein zweites Auto stationiert werden. Zusätzlich ist auch in Planung, die Betriebszeiten auf die Nacht auszuweiten“, weiß König. Das alte Gebäude in der Blumengasse soll laut Rotem Kreuz verkauft werden, sobald der Umzug in die neuen Räumlichkeiten abgeschlossen sind.