Special Olympics: Schneller, höher, stärker

Am vergangenen Samstag gastierten die burgenländischen Sportler bei den Special Olympics in Jennersdorf. Frei nach dem olympischen Motto wurde gesportelt.

Erstellt am 08. Juli 2021 | 09:05

Von der betreuten Wohngemeinschaft „Rettet das Kind“ in der Jennersdorfer Hans Ponstingl-Gasse, wurde letzten Samstag ein Leichtathletik-Bewerb organisiert. Sportlerinnen und Sportler aus dem gesamten Burgenland nahmen daran teil und kämpften um die vordersten Plätze.

Vier Bewerbe standen am Sportplatz des BORG-Jennersdorf auf dem Plan. Gesportelt wurde im Weitsprung, Weitwurf, diversen Lauf-Distanzen und einem Zehn-Meter-Rollator-Wettlauf.


Vor-Bewerb fixierte die Gruppeneinteilung

Bereits am Vormittag wurde in einem Vor-Bewerb eine Gruppeneinteilung vorgenommen, um für faire Verhältnisse zu sorgen. Nach einer verlängerten Mittagspause bei heißen Temperaturen, ging es dann um die Endergebnisse. Neben der sportlichen Betätigung standen natürlich auch der Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stammten dabei aus den Bezirken Jennersdorf, Oberwart, Eisenstadt-Umgebung und Mattersburg. Der Bewerb wurde nach den Regeln von Special Olympics Österreich durchgeführt. Es war der erste Special-Olympics-Bewerb in Jennersdorf.

Sommerspiele erstmalig im Burgenland

Im Juni 2022 werden die nationalen Special Olympics Sommerspiele zum ersten Mal im Burgenland stattfinden.
In der Region Oberwart werden dann insgesamt 18 Sportarten, angefangen von Basketball und Tennis, bis hin zum Tanzen und Schwimmen, über die Bühne gehen. Bei diesem Bewerb können sich Athletinnen und Athleten für die Wettspiele qualifizieren. Die Anmeldung läuft über www.specialolympics.at ab.