Stammtisch Leiner: Vom Pappelstadion nach Henndorf

Erstellt am 04. März 2022 | 05:01
Lesezeit: 2 Min
Der Stammtisch Leiner baut sich gerade ein neues Vereinsheim. Der Container kommt aus dem Mattersburger Fußballstadion.
Werbung

Ein langer Wunsch des Henndorfer Stammtisches wird endlich Realität: Ein Aufbewahrungsort und ein Vereinsheim. Dabei profitierten die Stammtischler des Gasthaus-Pizzeria-Leiner von der Notlage des Mattersburger Fußballvereins. „Die Container haben sich bei der Versteigerung des Pappelstadion-Inventars in Mattersburg ergeben. Das hat preislich für uns gut gepasst“, erklärt Markus Kropf, Obmann des Stammtisches.

Rund 35 Quadratmeter an Räumlichkeiten ergeben sich innen, dazu noch rund 60 Quadratmeter überdachte Fläche im Außenbereich. „Für uns wird das auch ein Aufbewahrungsort für unsere ganzen Sachen“, so Kropf. Bis spätestens im Herbst wolle man fertig sein, selbstverständlich soll es dann auch eine Einweihungsfeier geben.

Finanziert hat sich das Unterfangen der Verein selbst, wobei es Unterstützung durch die Stadtgemeinde Jennersdorf gibt: „Wir bringen das Finanzielle auf, bekommen aber Unterstützung durch die Gemeinde. Da muss ich mich auch beim Bürgermeister bedanken, wir sind da sehr dankbar dafür“, erklärt Kropf.

Auch ein öffentliches WC wird im Zuge der Umbauarbeiten rund um den Henndorfer Fußball-Platz und die Volksschule errichtet.

Werbung