Vier junge Steirer nach Streit und Raub im Südburgenland ausgeforscht

In der Südoststeiermark sind jugendliche Gewalttäter ausgeforscht worden: Die Liste der Vorwürfe ist lang und geht von Nötigung und Sachbeschädigung über Körperverletzung bis hin zu Raub und Freiheitsentziehung - und das alles in einer Nacht Ende November in Jennersdorf.

Erstellt am 09. Dezember 2021 | 14:33
Lesezeit: 1 Min
Faust Gewalt
Foto: NOEN, Symbolbild

Die vier Burschen im Alter von 16 und 17 Jahren wurden angezeigt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag mit.

Das Quartett zog zunächst durch Lokale in Jennersdorf und Umgebung und geriet in zahlreiche Auseinandersetzungen mit Gleichaltrigen. Sie verfolgten dann noch einen Pkw, als die Jugendlichen davon fuhren, zerrten einen der Insassen hinaus und forderten dessen Portemonnaie. Als dieser kein Geld bei sich hatte, schlugen sie auf ihn ein und die Spiegeln beim Wagen ab. Der Bursch wurde leicht verletzt, die Höhe des Sachschadens ist laut Polizeisprecher nicht bekannt.