Vossen blickt nach vorne

Der Frottierwarenhersteller bilanziert positiv, ist 2018 voll ausgelastet und will weitere 2,5 Millionen Euro investieren.

Carina Fenz
Carina Fenz Erstellt am 25. April 2018 | 05:28
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7233682_owz17cari_pk_vossen_lokal.jpg
Vossen blickt positiv in die Zukunft. Werner Blohmann, Hermann Wiesinger und Paul Moor.
Foto: BVZ, C. Fenz

Für den Heimtextilien-Markt war das Jahr 2017 alles andere als rosig. Die Kundenfrequenz im Fachhandel ist stetig rückläufig. Das hat auch die Firma Vossen gespürt. „Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen ist es aber gelungen das Geschäftsjahr, mit einem Umsatz von mehr als 34 Millionen Euro, positiv abzuschließen“, erklärt Vossen-Geschäftsführer Werner Blohmann, der davon spricht, für das Jahr 2018 gute Voraussetzungen geschaffen zu haben.

440_0008_7235037_owz17cari_petschnig_vossen_jennersdorf.jpg
Politik zu Gast. Werner Blohmann, Anita Wind, Karl Pock und Paul Moor begrüßten Wirtschaftslandesrat Alexander Petschnig im Vossen-Werk in Jennersdorf.
BVZ

Die Firma Vossen produzierte im Vorjahr insgesamt sechs Millionen Handtücher, Badetücher, Bademäntel und Badeteppiche. Der Exportanteil liegt bei 70 Prozent. „Eine weitere Steigerung ist möglich. Es ist möglich, von Jennersdorf aus noch eine Weltmarke zu bauen, das ist unser Ziel und darauf arbeiten wir hin“, sagte Paul Mohr von der Vossen-Geschäftsführung.

„Einige Großaufträge bescheren uns die Vollauslastung"

Für das laufende Geschäftsjahr peil Vossen einen Umsatz von 36 Millionen Euro an. „Einige Großaufträge bescheren uns die Vollauslastung. Unter anderem ist auch eine Kooperation mit Austro-Designerin Marina Hoermanseder und der Babymode-Marke ‚bellybutton‘ geplant. Deshalb werden wir auch weitere 2,5 Millionen Euro in den Standort investieren. Konkret in die Weberei, aber auch in Shop-in-Shop-Systeme“, so Blohmann. Der Mitarbeiterstand wird stabil bleiben, vielleicht sogar leicht steigen. Es sollen auch neue Lehrlinge aufgenommen werden.

Lob für den Frottierwarenhersteller in Jennersdorf gab es auch vom Eigentümer — der Linz Textil AG. „Wir sind mit der Entwicklung von Vossen sehr zufrieden“, heißt es von Hermann Wiesinger, kaufmännischer Vorstand.