Wirbel um Strafen in der Kurparkzone. Die Polizei überwacht erstmals nach Jahren wieder die Kurzparkzonen in Jennersdorf. Es gab auch schon Anzeigen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 04. September 2019 (04:34)
BVZ
Die Polizei kontrolliert seit wenigen Wochen in der Stadt Dauerparker.

Die Kurzparkzone im Jennersdorfer Stadtgebiet gibt es schon seit vielen Jahren. Bislang wurde diese aber nicht streng kontrolliert. Das hat sich jetzt geändert. Zahlreiche Bürger machten ihrem Unmut über die „plötzlich“ ausgestellte Strafzettel im Zuge der Rubrik „Frag die BVZ“ Luft. Die BVZ fragte bei Bürgermeister Reinhard Deutsch nach, warum wieder kontrolliert wird.

„Diese Verordnung ist nie ausgesetzt worden, nur hat in all den Jahren keiner die Einhaltung kontrolliert. Die Polizei überwacht aktuell seit Jahren wieder einmal die Kurzparkzonen in Jennersdorf. Derzeit wissen wir aber nur von Verwarnungen keinen Anzeigen“, betont Bürgermeister Reinhard Deutsch. Im Bereich des Stadtgebietes gilt die Kurzparkzone werktags von 8 bis 18 Uhr, samstags von 8 bis 12 Uhr. 120 Minuten kann kostenlos geparkt werden. Man muss lediglich die Parkuhr stellen.

Im Vordergrund der Kontrollen stehe, die Dauerparker aus der Innenstadt zu bekommen. Dafür stehen außerhalb der Stadt Parkplätze zur Verfügung.