Wohnprojekt in alter Arztpraxis

Erstellt am 10. März 2022 | 04:37
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8299813_owz10david_jen_gsprojekt_wohnung_angers.jpg
Katharina Bagdy und Josef Kropf (außen) von der Wirtschaftskammer Jennersdorf, sowie Bürgermeister Reinhard Deutsch halfen Georg Sieber beim Spatenstich. Foto: Marousek
Foto: BVZ
In der Angerstraße in Jennersdorf wird aktuell die alte Wagner-Praxis zu einem Wohnprojekt umgebaut.
Werbung

Am vergangenen Montag erfolgte in der Angerstraße der Spatenstich für acht neue Wohnungen. Georg-Philipp Sieber baut das Gebäude aktuell mit seinem Unternehmen „GS-Immobilien“ um.

Die Wohneinheiten sind als Eigentumswohnungen gebaut, jede davon besitzt einen Balkon, eine Terrasse oder einen Gartenanteil. „Auch zu Hause soll man die gute Luft der Stadt an der Therme genießen können“, heißt es vom Unternehmen.

Das die ehemalige Arztpraxis umgebaut werden soll, ist schon seit Jahren angedacht. In den letzten zweieinhalb Jahren herrschte jedoch Stillstand auf der Baustelle, bis GS-Immobilien es nun übernommen hat.

Bis Ende 2022 sollen alle Wohneinheiten fertiggestellt werden. Genau die Hälfte der errichteten Wohnungen seien laut Unternehmen bereits reserviert. Bürgermeister Reinhard Deutsch und die Wirtschaftskammer vertreten durch Katharina Bagdy und Josef Kropf, halfen beim ersten Spatenstich mit.

Werbung