Phase Drei für „Wohnen am Wasser“ gestartet

Erstellt am 31. März 2022 | 04:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8315166_owz13david_bjen_koenigsdorf_wohnenamwas.jpg
Die Häuser am Naturbadesee sorgen für Zuzug.
Foto: David Marousek
Das Wohnprojekt „Wohnen am Wasser“ in Königsdorf geht in seine dritte Stufe. Eine könnte sogar noch folgen.
Werbung

Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde einstimmig beschlossen, dass die Phase Drei des Projektes „Wohnen am Wasser“ gestartet wird.

Zwölf neue Häuser am See werden errichtet, mit dem Gemeinderatsbeschluss wurden hierfür die Pionierarbeiten finalisiert. „Wir vergeben jetzt die kompletten Infrastrukturarbeiten an der Nord-Seite und hoffen auf einen baldmöglichsten Baubeginn“, so Bürgermeister Mario Trinkl.

Die Investitionskosten würden sich auf rund 250.000 Euro belaufen. Im Herbst könnte mit der Bebauung gestartet werden. Verdienen wird die Gemeinde übrigens an der Seenutzungsgebühr und der Infrastrukturabgabe der Bewohner. Eine vierte Phase wäre aktuell auch noch möglich, laut Trinkl sei aber noch nicht sicher „ob und wann“ diese startet.

Werbung