Tragisches Unglück: Landwirt versank in Mais-Schacht und erstickte. Zu einem tragischen Unglück mussten am Donnerstagabend gegen 20 Uhr zwei Feuerwehren nach Königsdorf (Bezirk Jennersdorf) ausrücken.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 12. November 2021 (08:05)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Trauer Todesfall Nachruf Friedhof Kerze Symbolbild
Symbolbild
Dmitriy Yermishin/Shutterstock.com

"Der Eigentümer eines Landesproduktenhandels ist in einen mit Mais gefüllten Schacht gestürzt und dort versunken", berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf Freitagfrüh.

Trotz intensiver Suche habe der Verunglückte erst nach etwa 20 Minuten gefunden und geborgen werden können. Reanimationsversuche seien erfolglos geblieben, "es konnte nur noch der Tod des 66 jährigen festgestellt werden". Der Landwirt war selbst Mitglied der Feuerwehr Königsdorf gewesen.

Vor Ort waren:

Feuerwehren Königsdorf und Rudersdorf mit gesamt 29 Mann

Polizei Königsdorf

Notarzt

Rotes Kreuz