Zwei Stunden lang Protest in Jennersdorf

Erstellt am 17. Dezember 2021 | 05:25
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Am vergangenen Freitag stand die Jennersdorfer Innenstadt still.
Werbung
Anzeige

Unter dem Motto „Für eine freie Impfentscheidung“ wurde vom Bonisdorfer Thorsten Wandl eine Kundgebung am Jennersdorfer Kirchplatz angemeldet. Von 17 bis 19 Uhr marschierten rund 300 Personen bei einem Rundgang durch Jennersdorf, die Stadt war in dieser Zeit nicht befahrbar.

Mit im Gepäck waren Trommeln, Fackeln und Laternen. Die Polizei war mit verstärkter Präsenz bei der Kundgebung zugegen. Zwischenfälle wurden keine gemeldet, auch die Verschmutzung hielt sich in Grenzen. Masken wurden während der Kundgebung praktisch nicht getragen, auch nicht von den zahlreich teilnehmenden Kindern.

Werbung