Mobil in den Bergen. Rund 100 Haushalte profitieren vom besseren Empfang für Handy und Internet in Königsdorf-Berg.

Von Carina Fenz. Erstellt am 15. August 2018 (06:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7342929_owz33cari_koenigsdorf_a1.jpg
Lokalaugenschein. Bürgermeister Mario Trinkl und Halb Markus testeten den besseren Handy- und Internetempfang in Königsdorf-Berg.
BVZ

Die langen Bemühungen für bessere Kommunikationsmöglichkeiten in Königsdorf-Berg zeigen nun Erfolg. A1 hat eine neue Mobilfunkstation für GSM und 4G/LTE errichtet, die den Handy- und Internet-Empfang deutlich verbessert, rund 90 Haushalte profitieren vom Ausbau. Neben der Sprachtelefonie ermöglicht die Station auch die mobile Datenübertragung mit einer Bandbreite bis zu 150Mbit/s.

„Das Internet wird immer mehr zur Grundlage für Informationsaustausch, Unterhaltung und beruflichen Anwendungen. Daher ist ein leistungsfähiges mobiles Breitbandnetz erforderlich“, sagt Bürgermeister Mario Trinkl. Vom LTE-Ausbau profitieren aber auch Festnetzkunden. Mit der neuen A1 Hybrid Box werden ein Breitband-WLAN-Modem sowie ein 4G/LTE-Modul kombiniert.

Die smarte Technologie erlaubt es, die Bandbreiten beider Technologien zu kombinieren. „Das Engagement der Gemeinde war bemerkenswert. Daher freut es mich, dass diese Station nach einer langen Errichtungsphase endlich in Betrieb gehen konnte“, freut sich A1-Mitarbeiter Markus Halb. „Für mich war die flächendeckende Versorgung aller Königsdorfer mit Mobilfunk und Internet ein besonderes Anliegen, welches nun umgesetzt wurde“, ergänzt Trinkl.