Bekleidung und Geld für Ukraine gesammelt

Erstellt am 27. März 2022 | 04:49
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8308405_owz12david_bjen_spende_porr_wallendorf.jpg
Porr-Betriebsrat Christian Supper (Mitte), Ärztin Doris Ehrenberger, Bürgermeister Josef Korpitsch und Sportverein-Platzsprecher Franz Hafner deckten die ukrainischen Flüchtlinge (Links) mit Bekleidung ein und übergaben die gesammelten Spenden.
Foto: David Marousek
Rund um das Fußballderby in Wallendorf sammelte man für die geflüchteten Ukrainer in Mogersdorf.
Werbung

Wie in der Vorwoche angekündigt wurde am vergangenen Sonntag beim Fußballderby zwischen der Spielgemeinschaft Wallendorf-Mogersdorf und Eltendorf in Wallendorf für die ukrainischen Flüchtlinge in Mogersdorf gesammelt. Unterstützt wurde der Sportverein dabei von der Baufirma Porr, die in Vertretung von Betriebsrat Christian Supper verschiedenste Bekleidung zur Verfügung stellte.

„Wir haben in ganz Österreich eine Aktion als Unternehmen und auch eine Kooperation mit dem Roten Kreuz um den Flüchtlingen zu helfen“, erklärt Supper.

Von der Ortsbevölkerung und den Zuschauern wurde dann noch allerhand vorbeigebracht, sowie Geldspenden zur Verfügung gestellt.

Die herzlich in der Gemeinde aufgenommenen Ukrainer können damit unter anderem im Hofladen Schrei einkaufen: „Mit dem Geld soll regional eingekauft werden“, so Supper.

Die fußballinteressierten Ukrainer waren auch für das Spiel gegen Eltendorf am Sportplatz eingeladen.

Werbung