Mordopfer: Beerdigung in Heimatort

Erstellt am 15. Oktober 2015 | 10:14
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Grabstein auf einem Friedhof
Foto: NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
42-jährige Auswanderin wird in St. Michael bestattet.
Werbung
Im August wurde in Schweden eine vor vielen Jahren ausgewanderte 42-jährige gebürtige Südburgenländerin ermordet. Sie soll demnächst in ihrem Heimatort St. Michael bestattet werden.

Täter soll ihr 52-jähriger Arbeitskollege gewesen sein, der nach der Tat bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Die schwedische Polizei geht von Selbstmord aus.

Der Leichnam der Südburgenländerin wurde nach Freigabe der Staatsanwaltschaft bereits eingeäschert, die Urne soll nun am Friedhof in St. Michael bestattet werden.
Werbung