Schnelles Internet: Breitband-Ausbau ist abgeschlossen. In der Gemeinde Mühlgraben wurde der Breitband-Ausbau abgeschlossen und bereits in Betrieb genommen.

Von Carina Fenz. Erstellt am 07. November 2018 (04:10)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Bürgermeister Fabio Halb und Markus Halb von A1 vor einem Glasfaserverteiler.
zVg

Das lange Warten hat ein Ende. Der Breitbandausbau in Mühlgraben ist abgeschlossen und wurde Ende Oktober in Betrieb genommen.

Das von A1 und dem Bund finanzierte Projekt wurde nun gemeinsam mit den letzten Ortsteilen von Minihof-Liebau in Betrieb genommen. In Gemeindegebiet von Mühlgraben wurden vier Glasfaserschaltstellen errichtet. Eine davon befindet sich im Ortszentrum, die anderen im Bereich Gamperlberg, Tostlereck und Theresienberg. Durch den Ausbau sind somit in allen Ortsteilen nun höhere Bandbreiten möglich. Ende Oktober gab es für interessierte Kunden auch die Möglichkeit, sich vor Ort beraten zu lassen. Im Gemeindeamt wurde von A1 die Möglichkeit geboten, sich persönlich über das Angebot zu informieren.

„Besonders für kleinere Gemeinden eröffnet der Anschluss ans Glasfasernetz sehr oft neue Chancen.“, so Markus Halb, A1-Repräsentant im Burgenland. Bürgermeister Fabio Halb betont die Vorteile: „Die Anzahl der Heimarbeitsplätze erhöht sich laufend, daher war der Ausbau ein sehr wichtiger und notwendiger Schritt für unsere Gemeinde.“ Als kleines Dankeschön für die konstruktive und hervorragende Zusammenarbeit von Gemeinde und A1 überreichte Markus Halb dem Bürgermeister eine Urkunde mit dem Titel „Willkommen im A1 Glasfasernetz“.