Rekordjahr für Königsdorfer See. Über 30.000 Besucher und ein Rekordumsatz - der Königsdorfer Badesee ist trotz noch laufender Saison beliebt wie nie.

Von David Marousek. Erstellt am 27. August 2020 (05:55)
Der Königsdorfer Naturbadesee boomte zuletzt wie noch nie. Die Gemeinde freut sich.
Gemeinde

Während vielerorts Betriebe und Gaststätten einen Besucherrückgang beklagen, purzeln am Naturbadesee in Königsdorf die Rekorde. „Sowohl bei den Besuchern, als auch in allen anderen Bereichen haben wir die Zahlen übertroffen“, freut sich Bürgermeister Mario Trinkl, dessen Gemeinde der Badesee gehört.

Bis jetzt haben über 30.000 Besucher den Badesee besucht und je nach Wetterlage würde die Saison noch bis Mitte September gehen. „Wir sind weit über den Erwartungen und haben auch schon 2019 überholt“, erklärt Trinkl. Für das Ortsoberhaupt gäbe es dafür mehrere Gründe: „Durch die Covid-19-Krise machten mehr Leute Urlaub in Österreich. Wenn das Wetter gut war, dann waren wir fast immer voll. Egal ob ein Werktag wie Montag oder an einem Samstag.“ Auch die Wasserqualität und die Gastronomie seien laut Trinkl ein Teil des Erfolgspakets Naturbadesee.

Ferienhäuser und Musik direkt am Seegelände

Viele Gäste der Therme Bad Loipersdorf würden ihren Urlaub auch mit Besuchen in Königsdorf verbinden. Davon würden auch die Thermenhotels profitieren. Am Rand des Badesees finden sich außerdem insgesamt sechs Ferienhäuser. Das Seerestaurant bietet immer wieder Livemusik an, zuletzt war auch Musiker Thomas David in Königsdorf und spielte auf der treibenden „blauen Insel“ ein Akustik-Konzert am Badesee mit schwimmendem Publikum.