Jennersdorf: Siedeln BIPA und BILLA?

Erstellt am 10. Februar 2022 | 05:19
Lesezeit: 2 Min
bipa
Das der BIPA-Store von der Haupstraße in Richtung Technologiepark zieht, scheint aufgrund der Kundmachung fix.
Foto: Marousek
Am 10. März wird über den Neubau einer BIPA-Betriebsanlage im Technologiepark verhandelt. Eine Woche später geht es am Gelände um das ehemalige Hofer/Cherry-Gebäude.
Werbung

Auf der Website des Landes Burgenland ergingen in der Vorwoche gleich zwei Kundmachungen. Einerseits wird über die Neuerrichtung einer Betriebsanlage durch die BIPA Parfümerien Gesellschaft verhandelt, andererseits über die Änderung einer Betriebsanlage am Technologiepark 1 (ehemaliger Hofer/Cherry). Aktuell ist der Drogeriefachhändler BIPA, der zum REWE-Konzern gehört, noch in der Hauptstraße angesiedelt.

Ein Umbau würde sich dort jedoch aufgrund der Lage als schwierig gestalten. Deshalb steht aktuell eine Neuerrichtung am Technologiepark im Raum.
Österreichweit ist jedoch das Phänomen zu beobachten, dass sich neben neuerrichteten BIPA-Stores auch der Lebensmittelhändler BILLA ansiedelt. Der Hintergrund ist leicht erklärt, gehören doch beide zum REWE-Konzern. Im Raum steht deshalb, dass der bisherige BILLA an der Eisenstädterstraße ebenfalls siedeln könnte. Dieser wurde vor rund zehn Jahren zuletzt umgebaut.

Vom REWE-Konzern ging bis zum Redaktionsschluss am gestrigen Mittwoch noch keine Stellungnahme in die Redaktion ein.

Werbung