Raabtal-Schmankerl in Oberösterreich

Erstellt am 19. November 2020 | 04:58
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7979440_owz47david_oberdrosen_eva_niederhuber_c.jpg
Eva Niederhuber will das Mühlviertel um viele Raabtal-Produkte ergänzen.
Foto: Niederhuber
Die Oberdrosenerin Eva Niederhuber will den Mühlviertlern Spezialitäten aus dem Südosten schmackhaft machen.
Werbung

Eigentlich war Eva Niederhuber, geborene Volkheimer, technische Einkäuferin für Unternehmen. Nun machte sie sich selbstständig. „Das Einkaufen ist geblieben, aber diese Produkte machen mehr Spaß“, lachte sie.

Mit ihrer „Heimatfiliale“ will sie Produkte aus dem Südburgenland und der Südoststeiermark in Oberösterreich vertreiben. Von Uhudlerfrizzante, Essig und Kernöl bis hin zur Zotter-Schokolade - das Sortiment umfasst Schmankerl aus der ganzen Raabtal-Region. „Ich habe die Produzenten teilweise gekannt und mit denen angefangen. Dadurch wollte ich meinen Beruf und meine Heimat verbinden.

Geplant ist, dass ich immer eine Runde zuhause drehe, wenn ich auf Besuch bin“, erklärte die Jungunternehmerin. Anfang November hätten Verkostungen im Mühlviertel gestartet werden sollen, doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. „Ich lasse mir einstweilen alles schicken und mache dann Pakete, die sich die Leute abholen können“, fasst die ehemalige Südburgenländerin zusammen.

Werbung