Daheim in Fehring

Erstellt am 31. März 2022 | 00:08
Lesezeit: 12 Min
Fehring
Am Samstagsmarkt gibt es fast wöchentlich neue Aktivitäten und regionale Spezialitäten für Besucher.
Foto: Lumikki Photography
Der beliebte Samstagsmarkt hat mit März wieder begonnen. Bis zum 17. Dezember steht bereits das abwechslungsreiche Rahmenprogramm fest.
Werbung

Logo Fehring
Foto: zVg

Lokal statt global“ lautet die Devise, wenn es um den Samstagsmarkt am Fehringer Hauptplatz geht. In der Region produzierte Produkte und Lebensmittel sollen auch 2022 noch stärker in den Fokus rücken. MaiKa-Kaffee, frische Fruchtsäfte und auch Süßes stehen beim Marktfrühstück von 08.00 bis 12.00 Uhr den Gästen zur Verfügung.

In regionaler Bio-Qualität wird dabei verköstigt. Neben den klassischen Direktvermarktern und Hofläden werden auch außergewöhnlichere Dinge wie Seifen, Kräuter und Bio-Pilze verkauft.

Aktuell ist im Stadtkern kein einziger Quadratmeter an Gewerbeflächen frei. In Verbindung mit dem Einkaufszentrum „Fehring Nord“ wird ein breites und qualitativ hochwertiges Angebot präsentiert. Besonders die immer noch persönliche Beratung von den Chefleuten ist ein Alleinstellungsmerkmal in Fehring.

Produktbeschreibungen im Online-Shop ersetzen nicht die persönliche Beratung im Geschäft. Seit Mitte März ist der Samstagsmarkt auch offiziell Mitglied der Vulkanland Route 66. Das Zertifikat wurde hier feierlich an Marktsprecherin Sabine Wurzinger und Klaus Sundl übergeben.

Doch nicht nur der Gaumen wird verwöhnt, auch die heimischen Handwerker stellen ihre Gegenstände aus Holz, Filz, Ton und Wolle am Samstagsmarkt aus. Für Kinder gibt es seit diesem Jahr auch die Möglichkeit das erweiterte Rahmenprogramm auszunutzen.

Hier gibt es heuer zahlreiche Gelegenheiten zu malen, basteln, spielen und lesen - alles in Verbindung mit einer Kinderbetreuung während der Veranstaltung.

Direktvermarkter und Handwerker bitte melden

Du möchtest selbst am Samstagsmarkt als Direktvermarkter aktiv werden oder Dein Kunsthandwerk der gesamten Vulkanland-Region präsentieren? Einfach bei Marktsprecherin Sabine Wurzinger (0664/6389499) melden. Ein Marktstand wird um zehn Euro pro Tag vermietet.

Weiterlesen nach der Werbung