Präsentation der Schule als Abschlussarbeit. So wie die Schüler/innen am Gymnasium ihre vorwissenschaftliche Arbeit (VwA) erstellen müssen, so haben die Schüler/innen an der i-NOVA Handelsschule dies in Form einer Abschlussarbeit zu erfüllen. Dies kann im Unterschied zum BORG auch als Teamarbeit erfolgen. Eine Gruppe aus der der i-NOVA Jennersdorf hat sich als Thema ihre Schule selbst ausgesucht.

Von BVZ Leserreporter. Erstellt am 30. Januar 2018 (16:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Vorstellung der i-NOVA durch (v.l.) Anna Hammer, Lisa Happer, Lena Muhr und Birgit Pilz
i-NOVA Jennersdorf

Die Schüler/innen der 3. Klasse der i-NOVA Jennersdorf müssen in ihrem letzten Unterrichtsjahr eine Abschlussarbeit erstellen. Dies ist überwiegend selbstständig außerhalb der Unterrichtszeit zu erledigen. Eine Gruppe von Schülerinnen hat sich in diesem Jahr für die Vorstellung ihrer Schule selbst, der i-NOVA Handelsschule, entschieden und war mit Umfragen, Präsentationen über den Unterricht, die Inhalte, die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann/-frau usw. an Grundschulen in der Region persönlich unterwegs.

Direkter Kontakt zu den Schülern der NMS-Schulen.
i-NOVA Jennersdorf