Weinlinie "Rübezahl" in Neuhaus präsentiert. Am Weinhof Zieger in Neuhaus am Klausenbach wurde die Gemeinschafts-Weinlinie "Rübezahl" vorgestellt. Acht Winzer aus den Bezirken Jennersdorf und Güssing schlossen sich 2016 bereits zusammen.

Von David Marousek. Erstellt am 28. August 2020 (11:00)

Uhudlerland-Obmann Bernhard Pranger und seine Kollegen sind stolz auf die neue Marke "Rübezahl": "Wir haben den Verein 2016 gegründet, mit der Idee die Region zu stärken. Durch Corona haben wir sehr viele Touristen in der Region, die Zufriedenheit der Gäste bestätigt uns." Jetzt gibt es mit den drei Sorten "Classic", "Fritz" und "Sprizz" neue Getränke in der Region. Pranger selbst ist jedoch kein Winzer, sondern sieht seine Rolle als Obmann als "neutrale Person" unter den Winzern. 

"Startschuss für Zukunft des Uhudlers"

Die rund 20 Mitglieder des Vereins, es sind auch unter anderem Beherbergungsbetriebe dabei, wollen in naher Zukunft auch weitere Winzer zum Beitritt animieren. "Wir geben hier einen Startschuss für die Zukunft des Uhudlers und wollen mit einer gemeinsamen Marke nach außen gehen", erklärte der Eltendorfer Matthias Mirth. Hausherr Martin Zieger erklärte die Vorgehensweise: "Wir haben das beste Fass eines jeden Betriebes genommen und damit eine Linie kreiert." Eigentlich wollten die Winzer bereits im vergangenen Winter beginnen, im Frühjahr kam dann die Corona-Krise dazwischen und die erste Verkostung fand dann im Mai statt. Mittlerweile befinden sich alle Produkte im Verkauf. Die Winzer und Gastronomen vertreiben die Getränke selbst und bekommen anteilig Erzeugnisse zurück. Die Erstabfüllung beträgt 2.000 Flaschen