Reinhard Mund ist neuer Gewerkschafts-Chef. Reinhard Mund ist neuer Landesvorsitzender, Adelheid Seier wurde zur neuen Landesfrauenvorsitzenden bestellt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2018 (05:12)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Reinhard Mund wurde zum neuen PRO-GE-Landesvorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreter sind Wolfgang Jerusalem, Manfred Fink, Hermine Supper-Schlögl, Mathias Rehrl und Adelheid Seier, die neue Landesfrauenvorsitzende. Auch Landesrat Hans Peter Doskozil gratulierte.
BVZ, Lexi

Im Vorfeld des Gewerkschaftstages der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE) wählten rund 90 Delegierte der Landeskonferenz Reinhard Mund zum neuen Landesvorsitzenden. Der 35-Jährige ist seit 2004 Betriebsrat bei Boxmark, seit 2007 Betriebsratsvorsitzender, seit 2009 Mitglied im Bundesvorstand der Produktionsgewerkschaft, AK-Kammerrat und seit 2017 Bürgermeister in Neuhaus am Klausenbach.

Kritik an der neuen türkis-blauen Bundesregierung

Außerdem wählten die PRO-GE Frauen ein neues Gremium. Adelheid Seier übernimmt den Landesfrauenvorsitz. Die Gewerkschafter fordern unter anderem eine bessere Erreichbarkeit der sechsten Urlaubswoche sowie die Schaffung eines verpflichtenden Ausbildungsfonds, von dem jene Betriebe profitieren, die der Lehrausbildung nachkommen und in den alle Betriebe einzahlen, die Lehrlinge ausbilden könnten.

Kritik gab es an der neuen türkis-blauen Bundesregierung, etwa dass der neue Familien-Steuerbonus vor allem höheren Einkommen bevorzugt und so eine Umverteilung nach oben stattfinde.