Das bewegt den Bezirk Jennersdorf im neuen Jahr. Wohnbau und Infrastrukturmaßnahmen spielen in den Kommunen 2018 eine große Rolle.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. Januar 2018 (03:59)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7135399_owz01cari_wohnen_am_wasser_koenigsdorf.jpg
KÖNIGSDORF Am Naturbadesee ist die Errichtung weiterer Wohnhäuser geplant. Archiv
BVZ

Eines der größten Projekte für 2018 ist die Fertigstellung der Rohrbrunner Vereinshalle im Mai. In Deutsch Kaltenbrunn werden im August neue OSG-Wohnungen an die Mieter übergeben und die Gemeinde plant die Neuerrichtung von Kinderspielplätzen. Die Volksschule bekommt ein neues Dach und die Friedhofsmauer in Deutsch Kaltenbrunn wird saniert. Weiters wird laut Bürgermeisterin Andrea Reichl auch die Brücke Richtung Fürstenfeld neu gemacht.

Eltendorf

Auf dem Dach des Kindergartens wird eine Photovoltaikanlage mit Bürgerbeteiligung errichtet. Die Feuerwehr Zahling bekommt ein neues Kleinlöschfahrzeug und die Dorfplätze in Eltendorf und Zahling werden neu gestaltet. Vom 31. August bis 2. September findet heuer das 20. Uhudlerfest am Hochkogl in Eltendorf statt.

Heiligenkreuz

ist am 18. und 19. Mai Schauplatz des Heiligenkreuzer-Treffens (vier Partnergemeinden), dass im Zuge der Einweihung des neuen Musikerheimes gefeiert wird. Für die betreubaren Wohnungen beginnt zudem die Planungsphase.

Jennersdorf

 „Das Highlight des neuen Jahres wird die Aufarbeitung der Finanzen werden“, kann sich Bürgermeister Reinhard Deutsch einen kleinen Seitenhieb an die alte Stadtregierung nicht verkneifen. Die größten Vorhaben in der Stadtgemeinde 2018 werden die Planungen des neuen Bauhofs sein sowie die Eröffnung des neuen Burgenlandhofes — der von der OSG im letzten Jahr umgebaut wurde —, die im Winter beziehungsweise Anfang des Frühjahres stattfinden soll. Der letzte Schritt ist dann die Fertigstellung der 17 betreubaren Wohnungen und fünf Penthouse-Wohnungen im Haus. Diese werden voraussichtlich im Herbst des kommenden Jahres bezugsfertig sein. Auch die Eröffnung der renovierten Bezirkshauptmannschaft wird 2018 stattfinden.

Königsdorf

investiert heuer sehr viel Geld in die Infrastruktur (Straßenbeleuchtung, Straßenzüge und Gehwege). Weiters soll mit der Sanierung des Feuerwehrhauses in Königsdorf-Berg begonnen werden. „Sollte es genug Bewerber geben, dann ist auch die Errichtung von Wohnungen für Familien geplant“, erklärt Bürgermeister Mario Trinkl. Die Badeseegestaltung wird in gewohnter Form weitergeführt und weitere Häuser am Badesee sollen entstehen.

Minihof Liebau

Am 17. Mai findet das Jubiläumskonzert anlässlich 90 Jahre Musikverein statt. Am 19. und 20. Mai wird 125 Jahre Feuerwehr gefeiert, vom 1. bis 3. Mai gastiert das Blasmusikbezirkstreffen in Minihof Liebau und am 23. und 24. Juli feiert der FC Minihof Liebau sein 30-Jahr-Jubiläum. „Zudem wollen wir den Wasserhochbehälter sanieren“, erklärt Bürgermeister Helmut Sampt.

Mogersdorf  

Der Sportverein Mogersdorf begeht 2018 sein 70-jähriges Jubiläum, die Feuerwehr Deutsch Minihof bekommt ein neues Auto, Volksschule und Kindergarten sollen saniert werden und die OSG plant die Errichtung von sechs Wohnungen im Ortsteil Wallendorf. „Weiters planen wir die Sanierung der Lafnitzbrücke und den Ausbau des Radweges in Deutsch Minihof“, sagt Bürgermeister Josef Korpitsch.

Mühlgraben

hat mit Fabio Halb den jüngsten Bürgermeister Österreichs und der steckt 2018 voller Ideen. „In Zusammenarbeit mit der OSG sind neue Wohnung geplant, die 2018 übergeben werden. Weiters kaufen wir ein neues Gemeindefahrzeug und wollen unser Dorf weiter attraktivieren. Vor allem gesellschaftlich soll sich im neuen Jahr viel tun. Zudem werden wir unserem erfolgreichen Snowboarder Sebastian Jud die bestmögliche Unterstützung zusagen“, erklärt Halb.

Neuhaus am Klausenbach

Die Gemeinde will das Projekt „Digitaler Leitungskataster“ starten, auch ein Hochbehälter und eine Grünschnittanlage sollen errichtet werden. Die Freiwillige Feuerwehr bekommt eine Tragkraftspritze und in Bonisdorf wird in die Sanierung eines Erdrutsches investiert.

Rudersdorf

Der örtliche Sportverein feiert im Sommer sein 90-jähriges Jubiläum. Die OSG plant die Errichtung von Wohnungen in Dobersdorf und die Fertigstellung der acht Wohnungen im ehemaligen „Perlhaus“ in Rudersdorf. Weiterhin forciert werden soll das im Vorjahr gestartete Projekt „Cultura Sattlerpark“, wo auch heuer wieder einige Veranstaltungen im Sommer geplant sind, unter anderem das „Abba Symphonics“ am 10. August. Der Musikverein Rudersdorf lädt dann am Freitag, dem 17. August, zu „Eine große Parkmusik“ in den Sattlerpark ein.

St. Martin an der Raab

Der ESV Neumarkt an der Raab begeht am Sonntag, dem 1. Juli, sein 50-jähriges Jubiläum, die Weihe des neuen Feuerwehrautos der Feuerwehr Welten ist am 14. Juli geplant. Die Gemeinde investiert im heurigen Jahr in die Kanalsanierung in Neumarkt an der Raab und in eine Infrastrukturdatenbank für Gritsch und Welten. Die Martinihalle bekommt zudem eine neue Heizungsanlage.

Weichselbaum

Die Gemeinde plant die Errichtung eines Hochwasserschutzprojektes für den Ortsteil Weichselbaum. Zudem soll der Ausbau der Wasser- und Löschwasserversorgung forciert werden und der Vorplatz des Bauhofes befestigt werden.