15 Anzeigen bei Versammlung

Von 09:00 bis 10:00 Uhr fand vor der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf ein Protest statt. Thema war der "Protest gegen die Suspendierung der Amtsärztin Dr. Koller".

Erstellt am 03. Februar 2021 | 16:42

Die angemeldete Demonstration verlief ruhig, die vereinbarte Dauer von einer Stunde wurde eingehalten. Laut Polizei nahmen rund 70 Personen teil, ausgerüstet mit Lautsprecher, Plakaten und Flugzetteln. Nach einer Ankündigung, die COVID-Bestimmungen im Rahmen der Demonstration einzuhalten, wurden 15 Anzeigen wegen Nichttragens eines Mund-Nasenschutzes erstattet. Die Protestaktion lief sonst ohne Zwischenfälle ab. 

Die FPÖ Jennersdorf fordert indes eine Aufhebung der Suspendierung: "Gerade von einer Amtsperson, die für die Gesundheit der Bevölkerung Verantwortung trägt, erwarte ich mir ein kritisches Hinterfragen der Maßnahmen, egal ob FFP2 Masken oder Impfung. Wenn dann, noch dazu alleinig, aufgrund einer privaten Wortmeldung, im Zuge einer friedvollen Demonstration, berufliche Sanktionen erfolgen, ist dies entschieden abzulehnen." Der Bezirksobmann und Landesgeschäftsführer, der selbst vor Ort war, lobte die "korrekten" und "mit Augenmaß erfolgten Amtshandlungen" der Polizei.