Familie Goëss-Saurau mit Lebensmittelpunkt Reiten

Das Schwestern-Trio vom Reitclub Neumarkt an der Raab lieferte tolle Erfolge bei der Mediterranean Equestrian Tour in Spanien.

Erstellt am 07. April 2021 | 11:29

Die pferdebegeisterte Familie Goëss-Saurau reiste mit zehn Pferden zum Springturnier nach Oliva (Spanien). Ludovica, Klara und Josefina Goess-Saurau erzielten viele internationale Platzierungen. Josefina sicherte sich den ersten Platz im "CSI3 130-Springen" mit über drei Sekunden Vorsprung.

„Wir kommen seit einigen Jahren nach Oliva Nova und nutzen dieses Turnier als Vorbereitung für die Saison. Die Bedingungen sind für Springreiter hervorragend und die Pferde fühlen sich sehr wohl.“, resümierte Josefina Goëss-Saurau.

Anzeige

Leider wurde die Situation aufgrund der "Herpes-Gefahr" sehr angespannt. Die weiteren Turniere der Serie wurden abgesagt. Die beiden jüngeren Schwestern Klara und Ludovica waren aufgrund der Schulpflicht bereits mit vier Pferden abgereist. Josefina verweilte zum Wohle ihrer sechs Pferde in Spanien. Die bereits geimpften Pferde blieben aus Sicherheitsgründen ebenfalls weitere sechs Wochen auf der Anlage um den "Herpes"-Sicherheitsempfehlungen der FEI und des OEPS zu entsprechen.

Das Reiten ist den erfolgreichen Schwestern in die Wiege gelegt worden, da die Familie einen eigenen Reiterhof in Neumarkt an der Raab besitzt, auf dem sie den Großteil ihrer Zeit verbringen. „Ich reite, seit ich denken kann.“, erzählte Klara. Ihre Schwester Ludovica saß ebenfalls bereits mit drei Jahren im Sattel. „Jeder Ritt ist eine neue Erfahrung und man lernt immer neu dazu.“, so Ludovica.

Josefina ist nicht nur die große Schwester, sondern auch das große Vorbild der beiden Zwillingsschwestern. Die Pferdeleidenschaft ist in der Familie Goëss-Saurau mit viel Herzblut tief verwurzelt. Die Erfolge bestätigen die Faszination für den Reitsport innerhalb der Familie und die enge Beziehung zu ihren Pferden.