Auch Leben retten muss geübt werden

Erstellt am 10. September 2022 | 05:17
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8458634_owz36cari_spazi_gus_defi_ff_rudersdorf.jpg
Foto: Martin Ernst
Der plötzliche Herztod ereilt in Österreich jährlich rund 15.000 Personen. Durch raschen Einsatz eines Defibrillators könnten viele dieser Leben gerettet werden.
Werbung

Um im Notfall rasch Hilfe leisten zu können, hat die Feuerwehr Rudersdorf-Ort einen mobilen Laien-Defibrillator angekauft.

Dieser wird im Tunnel-Rüstlöschtankfahrzeug mitgeführt. Kürzlich wurden zwölf Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rudersdorf-Ort zum Thema „Lebensrettende Sofortmaßnahmen und Umgang mit dem Defibrillator“ geschult.

Der Defibrillator als technischer Helfer kann aber den menschlichen Helfer nicht ersetzen, sondern nur unterstützen. Es geht aber nicht nur darum im Einsatzfall fremden oder verunfallten Personen helfen zu können.

Der Defi gibt auch den Kameraden die Sicherheit, in einer lebensbedrohlichen Situation rasch Hilfe zu bekommen.

Werbung