Der Kultursommer wird bunt

Erstellt am 10. Juni 2022 | 04:53
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8382047_jen23silke_rudersdorf_kultursommer.jpg
Ein Programm für Jung und Alt: Rudersdorf mit Bürgermeister Manuel Weber und Gastronom Bernhard Pranger haben einiges auf die Beine gestellt.
Foto: Silke Katschner
Der Ort Rudersdorf ist alles andere als „verschlafen“: Den Auftakt des Kultursommers bildet das Sommer-Kino am 1. Juli.
Werbung

Die Gemeinde mit ihren acht Wirten stellt für heuer wieder ein vielfältiges Veranstaltungsangebot auf die Beine. Mit Unterstützung des Landes Burgenland, dem Südburgenland Tourismus und der Gemeinde Rudersdorf will man zeigen, „was gelebte Dorfkultur heißt.“ Los geht es am 1. Juli um 21 Uhr im Sattler-Park mit dem Sommerkino.

Am 16. Juli rufen sechs Rudersdorfer Betriebe ab 17 Uhr das Fest der Kulinarik in der Hintergasse sowie am Antoniusplatz aus.

Bereits als Tradition wird das Gartl‘n im Sattlerpark bezeichnet und darf somit auch diesen Sommer nicht fehlen. Zusammen mit der Gemeinde wird es von Bernhard „Börny“ Pranger veranstaltet – diesmal mit drei verschiedenen Gartl‘n-Themen. Am 23. Juli steht ab 17 Uhr die Kulinarik im Zeichen von Heurigen-Flair, beim Rock-Gartl‘n am 30. Juli spielt unter anderem Le Craval und beim Frühschoppen-Gartl‘n am 14. August gibts ab 10 Uhr zeitgleich ein Cabriotreffen in der Hintergasse.

Am 13. August um 19 Uhr gibt der Rudersdorfer Kabarettist Stefan Schandor sein Programm „SM in Mundart“ im Sattlerpark zum Besten; verabschiedet wird der Sommer am 27. und 28. August mit einem Kunst- und Kulturfestival rund um die Fritz-Mühle.

Werbung