Sanierungs-Fahrplan für 2021 wurde beschlossen

Im kommenden Jahr dreht sich in Rudersdorf so einiges um Sanierungsarbeiten.

Erstellt am 03. Dezember 2020 | 04:43
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7987136_owz49david_loka_bjen_rudersdorf_schule_.jpg
Anstelle des Flachdaches an der Mittelschule, wird nun ein normales errichtet.
Foto: ÖVP Rudersdorf

Bei der Gemeinderatsitzung in der vergangenen Woche, wurden die Arbeiten für die Oberflächenentwässerung im Bereich Rudersdorf-Nord vergeben. Rund um die Neue Allee, die B57a und die Bergstraße, soll der Kanal in Zukunft entlastet werden. Die Gemeinde erhofft sich dadurch, dass der Schaden bei zukünftigen Unwettern verringert wird.

440_0008_7987134_owz49david_loka_bjen_rudersdorf_bruecke.jpg
Die Wiesenbrücke in Dobersdorf wird neu errichtet.
ÖVP Rudersdorf

Gleich ganz neu errichtet wird die Wiesenbrücke in Dobersdorf. Die Neuerrichtung war schon für dieses Jahr geplant, musste jedoch durch den hohen Wasserstand nach hinten gereiht werden. In der vergangenen Woche begannen bereits die Abrissarbeiten der bestehenden Brücke, somit ist diese auch vorerst für alle Fußgänger gesperrt. Im Frühjahr 2021 soll die neue Brücke dann fertiggestellt werden. Rund 70 Hektar Grund in Dobersdorf, werden durch diese Holzbrücke verbunden.

Aktuell wird auch an der Mittelschule gearbeitet. Nachdem es im August beim schweren Unwetter zu Wassereintritten kam, wird das bestehende Flachdach nun zu einem normalen Dach umfunktioniert. Die Vorarbeiten wurden von den eigenen Gemeindearbeitern erledigt.