15.000 Kubik an Wasser für St. Martin

Ein Tiefbehälter wurde eingesetzt. Die Bauarbeiten dauern noch an.

Erstellt am 29. Oktober 2021 | 05:12
15.000 Kubik an Wasser
Bürgermeister Franz Josef Kern, Wassergenossenschafts-Obmann Alois Adler und Stellvertreter Johann Klettner auf der
Foto: Baustelle. Foto: Marousek

Der Wasserleitungsausbau im Weltener Wassernetz geht weiter voran. Durch die Privatgenossenschaft Welten Dorf I, welche 1963 gegründet wurde, wird seit April am großzügigen Zubau gearbeitet.
Rund 3.200 Meter an Leitungsnetz werden optimiert und erneuert. In der Vorwoche wurde unter anderem ein neuer Tiefbehälter in Welten eingesetzt, welcher ein Fassungsvermögen von 15.000 Kubik aufweist. „Die Ortsteile Welten, Gritsch und Doiber werden hiermit versorgt“, freut sich Alois Adler, Obmann der Privatgenossenschaft.

Eigentlich wollte man um diese Zeit schon fertig sein mit den Arbeiten, doch die Netze und Rohre unter den Ortsteilen stellten sich als komplizierter da, als angenommen. „Wir werden wohl noch bis Weihnachten am Wassernetz bauen. Es gab durch die vielen Leitungen und Kanäle im Erdreich Probleme“, erklärte der Obmann. Die Gemeinde erspare sich durch die Sanierungen einen niedrigen fünfstelligen Kubikmeter-Betrag an Wasser.

Beim Bau unterstützt wird die Privatwassergenossenschaft dabei durch die Marktgemeinde Sankt Martin an der Raab.