Businesspark verliert Betrieb: „RLog“ in Konkurs

Erstellt am 23. November 2016 | 05:33
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Konkurs
Foto: NOEN, BilderBox / Erwin Wodicka
Firma, die Logistik für insolvente Ruhdorfer GmbH durchführte und im Heiligenkreuzer Wirtschaftspark ansässig war, beantragt Konkurs. Neun Mitarbeiter, 128 Gläubiger betroffen.
Werbung
Anzeige

Die RLog Transporte und Logistik GmbH mit Sitz hat beim Landesgericht Graz ein Konkursverfahren über ihr Vermögen beantragt. Das Verfahren wurde in der Vorwoche eröffnet, wie der Kreditschutzverband 1870 mitteilte. Aktiva von rund 179.000 Euro stehen Passiva von rund 1,14 Millionen Euro gegenüber.

Übernahme-Gespräche scheiterten: Schock für Businesspark

Das Unternehmen führte ausschließlich Warenlogistikleistungen für die Reifen Ruhdorfer GmbH durch, über deren Vermögen im Mai ein Sanierungsverfahren beantragt worden war. „Weil der Sanierungsplan nicht die nötige Zustimmung der Gläubiger erlangte, wird der Hauptkunde für die Antragstellerin künftig wegfallen“, heißt es vom Kreditschutzverband.

Konkrete Gespräche mit Interessenten zur Übernahme der Antragstellerin scheiterten. Es gibt aktuell keine Aussichten, dass die Reifen Ruhdorfer GmbH als Kunde ersetzt werden könnte, heißt es vom Verband „Creditreform“. Die Insolvenzantragstellung war daher für das Logistikunternehmen unausweichlich. Betroffen sind neun Mitarbeiter und 128 Gläubiger. Eine zumindest kurzfristige Unternehmensfortführung ist angedacht, um das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Insolvenzverwalter der Reifen Ruhdorfer GmbH zu verwerten.

Beim Businesspark ist man geschockt, ein Unternehmen dieser Größe zu verlieren. „Wir bemühen uns sehr, Kontakt zum Unternehmen herzustellen, um über die Vorgangsweise zu beraten, bisher ohne Erfolg“, erklärt Businesspark-Geschäftsführer Walter Lorenz. Die 11.500 Quadratmeter große Halle soll bereits zum Verkauf ausgeschrieben sein, die Mitarbeiter sind noch bis Jänner beschäftigt.

Werbung