Hilfe für die Ukraine: Spendenaktion der Mattersburger HAK

Erstellt am 02. Juni 2022 | 05:53
Lesezeit: 2 Min
Für die Betroffenen im Kriegsgebiet wurden insgesamt 125 Hilfspakete zusammengestellt.
Werbung

Nach einem sehr berührenden Treffen mit dem Caritasdirektor Myraslav Rusyun von Uschhorod, hat die Schulgemeinschaft der Handelsakademie in den letzten Wochen einen Spendenaufruf für Hilfspakete für die Ukraine gestartet.

Um 10 Euro konnte ein Hilfspaket mit Wasser, Suppe, Löffel, Nussriegeln, Taschenlampe, Rettungsdecke, Brot, Wundpflaster und Feuchttüchern gefüllt werden. Die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte sammelten Geldspenden und Schuhschachteln, damit möglichst viele Pakete geliefert werden konnten.

Insgesamt 125 Pakete wurden im Rahmen der Übungsfirma von den Schülerinnen und Schülern der 4AK verpackt, mit guten Wünschen von unseren ukrainischen Schülerinnen der 1AK beschriftet und schlussendlich dem Caritasdirektor übergeben.

Dieser brachte die Hilfspakete direkt zu betroffenen Menschen. „Die Menschen in dieser Turnhalle bekommen seit zwei Wochen kein Essen. Sie sind sehr dankbar, besonders für die Taschenlampen!“ so Myroslav Rusyn.

„Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die diese Hilfsaktion unterstützt haben. Ein Dankeschön an das BG & BRG Mattersburg für die Beteiligung an diesem Projekt. Besonderer Dank an Waldquelle Kobersdorf, welche das Mineralwasser für die Pakete kostenlos zur Verfügung gestellt hat!“, so HAK-Lehrerin Magda Rigler-Sauerzapf

Werbung